E-Bike WM für Jedermann

Vom 5. bis zum 7. September 2024, werden in Ischgl Weltmeistertitel vergeben....

Sport und Outdoor, Tourismus
14.12.2023 | Ischgl

Ischgl ruft zur E-Bike WM für Jedermann 2024

Vom 5. bis zum 7. September 2024 werden in Ischgl beim größten E-Bike Rennen der Welt Weltmeistertitel vergeben. Gestartet wird bei der für alle Fahrer ab zehn Jahren offenen 6. E-Bike WM für Jedermann in den Leistungsklassen „Jedermann“ und „Elite“. E-Bike-Fuchsjagd inklusive. E-Bikes können gegen Gebühr vor Ort geliehen werden. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Weltmeistertitel in Ischgl zu vergeben: Wenn vom 5. bis zum 7. September 2024 die E-Bike WM für Jedermann zum 4. Mal in Ischgl gastiert, rückt für Profisportler und Gelegenheitsradler ab zehn Jahren ein Weltmeistertitel in greifbare Nähe. Die Regeln beim seit 2023 von Guinness World Records bestätigten, größten E-Bike-Rennen der Welt sind einfach: „Während bei der Wertungsklasse ‚Elite‘ der schnellste Biker als Weltmeister gekürt wird, treten die Teilnehmer in der Wertungsklasse ‚Jedermann‘ gegen drei Fahrzeitlimits (Gold, Silber und Bronze) an. Beim Unterschreiten eines der drei definierten Limits erhalten die E-Biker eine offizielle Jedermann WM-Gold-, Silber- oder Bronzemedaille“, erklärt Dr. Markus Mitterdorfer (E-Bike World Federation). Wer das gesetzte Goldlimit unterschreitet, darf sich Weltmeister nennen. Zusätzlich zur erreichten Medaille der Wertungsklasse „Jedermann“ bzw. der erreichten Platzierung im Gesamtklassement der Wertungsklasse „Elite“, werden die Besten jeder Altersklasse nach Geschlecht und Wertungsklasse prämiert. Highlight: Die E-Bike-Fuchsjagd auf die Idalp.
Für die E-Bikes gilt: Zum Rennen zugelassen sind alle handelsüblichen E-Mountainbikes (Pedelecs) mit einer Tretunterstützung bis maximal 25 km/h und einer maximalen Nenndauerleistung von 250 Watt. In der Wertungsklasse „Elite“ ist ein maximales Drehmoment des E-Bike Motors von 90 Nm erlaubt. Der Bike-Check vor dem Start ist obligatorisch. Wer kein eigenes E-Bike besitzt, leiht sich gegen Gebühr eines vor Ort. Es besteht auch die Möglichkeit das Leih-E-Bike für zwei Tage zu buchen. Eine Anmeldung ist ab sofort online unter www.ebikewm.com möglich.

Bei der E-Bike WM in Ischgl hat buchstäblich „Jedermann“ die Chance auf einen WM-Titel. ©TVB Paznaun-Ischgl

E-Bike WM-Programm

Donnerstag, 5. September 2024

Die beliebte Fuchsjagd-Challenge schickt E-Biker am Donnerstagabend auf der Uphill-Strecke Richtung Idalp auf die Fährte von zwei „Füchsen“, die mit Vorlauf aber ohne Strom ins Feld ziehen. Für die „unter Strom stehenden“ Jäger gilt es in zwei Startblocks einen weiblichen und einen männlichen Fuchs einzuholen. Belohnung für erfolgreiche Jäger: 100 Euro. Die Füchse im Jahr 2024 sind noch geheim.

Freitag, 6. September 2024

Am Vortag des WM-Rennens findet für Teilnehmer der Wertungsklasse „Elite“ ein offenes Qualifying statt, das auf Basis der schnellsten Zeiten die Startreihenfolge für die E-Bike-WM festlegt. Die Teilnahme am Qualifying ist kein MUSS. Wer nicht teilnimmt wird automatisch in der Startreihenfolge nach hinten gereiht.

Die E-Bike WM wird in Ischgl in den Wertungsklassen „Elite“ und „Jedermann“ auf zwei unterschiedlich anspruchsvollen Strecken ausgetragen. © TVB Paznaun-Ischgl

Samstag, 7. September 2024

Die Weltmeister-Titelkämpfe der E-Bike WM für Jedermann finden am Samstag auf zwei unterschiedlichen, hindernisreichen Strecken statt: Die 28,1 Kilometer lange Strecke der Wertungsklasse „Jedermann“ führt mit 530 Höhenmetern über breite Wege mit traumhaftem Panorama und beeindruckender Bergkulisse. Gut zu wissen: Die Hindernisse entlang der Strecke fordern Geschicklichkeit auf dem E-Bike. Den Teilnehmern der Wertungsklasse „Elite“ wird auf einer neu erweiterten 42,1 Kilometer langen technisch anspruchsvollen Strecke über 1.540 Höhenmetern mit steilen Anstiegen, spektakulären Singletrails und Hindernissen entlang der Strecke alles abverlangt. Wer noch mehr Prämien abstauben will: In beiden Wertungsklassen gibt es eine Teamwertung. Um gewertet zu werden, muss ein Team aus mindestens vier Personen (keine Limitierung nach oben) bestehen. Gewertet wird die Mittelzeit der schnellsten drei Teammitglieder. Das schnellste Team gewinnt und wird prämiert.

Die Trophäen der E-Bike WM in Ischgl. © TVB Paznaun-Ischgl

Buntes Rahmenprogramm

Rund um die E-Bike WM für Jedermann erwartet Ischgl-Besucher, Zuschauer und Fahrer ein buntes E-Bike-Rahmenprogramm u.a. mit großer E-Bike-EXPO, Livemusik oder Trickbike-Künstlern. Alle Infos zu Programm, Strecken, Preisen und Anmeldung: www.ebikewm.com.

Schnelle Anmeldung zahlt sich aus

Schnellentschlossene können bei der E-Bike WM für Jedermann richtig Geld sparen: Eine Teilnahme kostet mit Anmeldung bis zum 1. April 2024 ohne Leih-E-Bike 69 Euro und mit zwei Tagen Leih-E-Bike ab 178 Euro. Achtung: die Startplätze sind begrenzt! Die Bestätigung des Startplatzes erfolgt bei der Jedermann-Strecke nach dem Prinzip „first come first serve“. Bei der Elite-Strecke entscheidet das Qualifying am 6. September 2024 über den Startplatz.

Weitere Informationen unter www.ischgl.com.

Die Anmeldung für die E-Bike WM am 7. September 2024 in Ischgl ist ab sofort möglich. © TVB Paznaun-Ischgl

Über Ischgl

Ischgl ist mit seinen 1.580 Einwohnern die bekannteste Gemeinde der Ferienregion Paznaun im österreichischen Tirol. Auf 1.377 Metern Höhe liegt der beliebte Urlaubsort in einem sonnenverwöhnten Hochtal zwischen der Silvretta- und der Verwallgruppe. Die Nachbargemeinden sind Galtür & Kappl im Paznaun, sowie Ramosch und Samnaun in der Schweiz. Ob Wanderstiefel, Mountainbikes oder Motorräder – der eindrucksvoll gelegene Paznauner Ferienort, im Westen Tirols steht im Sommer für hochkarätige Events und Lebenslust pur. Hier warten endlose Single Trails vor unberührter Bergkulisse, vielfältige Wander-Routen für jedes Fitnesslevel oder kulinarische Highlights zu Berg und zu Tal darauf entdeckt zu werden. Veranstaltungshighlights wie der Kulinarische Jakobsweg, der legendäre Ischgl Ironbike oder der Top of the Mountain Biker Summit – das höchste Biker-Treffen der Alpen auf 2.320 Meter – bieten Urlaubern einen Bergsommer, der abwechslungsreicher kaum sein könnte.

Im Winter ist Ischgl bekannt für grenzüberschreitendes Skifahren und hochkarätige Events: Zu den jährlichen Highlights zählen die legendären „Top of the Mountain Concerts“ mit internationalen Musikstars, der Schneeskulpturen-Wettbewerb „Formen in Weiß“ oder der „Sterne Cup der Köche“, der die Küchenpromis in Ischgl versammelt und zum skifahrerischen und kulinarischen Wettstreit bittet. Ischgl ist auch der Gourmet-Hotspot der Alpen, gleich mehrere Restaurants kochen auf Hauben-Niveau und zählen zu den besten Lokalen Österreichs. Aber nicht nur Freunde bester kulinarischer Genüsse kommen in Ischgl auf ihre Kosten. Skifahrer und Snowboarder wiederum finden eines der größten zusammenhängenden Skigebiete der Alpen vor: Die Silvretta Arena begeistert mit bestens präparierten Pisten in allen Schwierigkeitsgraden, riesigen Funparks und feinsten Powder-Arealen – und bietet Schneegarantie bis Anfang Mai. Das grenzüberscheitende Skigebiet ermöglicht zudem zollfreies Einkaufen im benachbarten, in der Schweiz gelegenen Samnaun.

KONTAKT