Goldener Herbst in den Bergen

Welche Jahreszeit ist in den Bergen eigentlich die schönste? Für viele Menschen ist es der Herbst. Von sportlich bis kulinarisch: Hier sind zehn Tip...

Goldener Herbst in den Bergen

Welche Jahreszeit ist in den Bergen eigentlich die schönste? Natürlich kommt es immer darauf an, was man genau vorhat. Aber für viele Menschen ist es der Herbst. In dieser Zeit kehrt eine angenehme Ruhe in die Berge ein, die Natur zeigt sich noch einmal von ihrer prächtigsten und buntesten Seite, bevor der Winter naht. Die goldene Herbstsonne sorgt für eine angenehme Wärme, während die klare Luft eine fantastische Fernsicht ermöglicht. Und auch kulinarisch hat der Herbst in den Bergen so einiges zu bieten. Hier kommen ausgewählte Regionen, in denen ein Herbsturlaub besonders lohnt:

Hohe Berge, hippe Stadt: Innsbruck bietet im Herbst Bergsommer und Schlechtwetterprogramm mit Kultureinlagen

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck ist im Herbst schöner als viele andere Städte, daran gibt es keinen Zweifel. Warum? In Innsbruck verfärben sich nicht nur Bäume, Wiesen und begrünte Hauswände in allerlei rote und orange Töne, sondern man erblickt hinter fast jedem Haus einen der herbstlich anmutenden Hausberge. Die Wälder auf der Nordkette unterhalb der Seegrube bieten ein herrliches Terrain für ausgedehnte Herbstwanderungen und Biketouren. Außerdem haben rund um Innsbruck einige Hütten und Almen bis etwa Mitte November geöffnet. Entdecker-Tipp: Die Patscherkofelbahn hat bis 29. Oktober geöffnet, die Innsbrucker Nordkettenbahnen sogar bis 5. November 2023. Und wenn das Wetter mal nicht mitspielt oder man Lust auf Shoppen, einen Museumsbesuch oder Kaffeetrinken hat, dann zieht Innsbruck einen Joker nach dem anderen aus dem Ärmel.

Weitere Informationen: www.innsbruck.info

Die Tiroler Landeshauptstadt im Herbstgewand. © Innsbruck Tourismus, Markus Mair

Atemberaubende Sonnenuntergänge auf dem Seefelder Hochplateau

Goldene Lärchenwälder, warmes Licht und mystische Nebelstimmung: Auf dem Seefelder Hochplateau bläst niemand Trübsal, nur weil der Sommer vorbei ist. Ganz im Gegenteil. Der Herbst übertrumpft sich geradezu mit seinem Farbenspiel und die Hochebene lockt mit viel Sonne, während es sich der Nebel in den Tälern gemütlich macht. Eines der schönsten Fotomotive genießen Herbsturlauber in Mösern, dem Balkon hoch über dem Inntal. Es ist ein Paradies für Naturliebhaber, Wanderer und Mountainbiker. Nach Osten wird es vom Karwendel begrenzt, nach Norden vom Wetterstein und der Mieminger Kette. Nach Süd und West jedoch fällt es steil ins Inntal ab.

Weitere Informationen: www.seefeld.com

Auf dem Seefelder Hochplateau kann man im Herbst atmberaubende Sonnenuntergänge genießen. © Bene Höflinger

Mountainbiken, bis der erste Schnee fällt: Bergherbst in Flims Laax Falera

Spätherbst: Nix los in den Alpen? Geschlossene Hotels. Geschlossene Bergbahnen. Von wegen! Im schweizerischen LAAX wird der „Bergherbst“ mit durchgehenden touristischen Angeboten und uneingeschränktem Bergbahnbetrieb zur besten Urlaubszeit. Speziell für Mountainbiker, die auch im Oktober noch lange nicht an Winter denken, haben sich die Graubündner ein ganz besonderes Schmankerl ausgedacht: Das Bike-Shuttle und die Bergbahnen fahren bis 22. Oktober 2023. Die Möglichkeiten in der Surselva sind grenzenlos, denn Vorteil Graubünden: Das Biken ist auf allen Wanderwegen erlaubt.

Weitere Informationen: www.flimslaax.com

Im schweizerischen LAAX sind die Bergbahnen und das Bike-Shuttle auch im Herbst noch in Betrieb. © Philipp Ruggli

Indian Summer in der Region Innsbruck: Wenn in den Tälern der Herbst langsam sein Ende findet, nimmt er auf dem Mieminger Plateau erst so richtig an Fahrt auf

Saftige Wiesen, rauschende Wildbäche und märchenhafte Wälder – das Mieminger Plateau in der Region Innsbruck ist ein richtiges Wanderparadies. Vor allem im Herbst. Denn dann kitzeln warme Sonnenstrahlen in der Nase, während unten im Tal dicke Nebelbänke wabern. Aber nicht nur Sonne und tiefblauer Himmel sorgen für gute Laune. Auch die farbenprächtigen Wälder berauschen die Sinne. Denn Anfang November „brennen die Nadeln der Lärchen“, wie die Einheimischen sagen und leuchten in kräftigem Gelb und Orange.

Weitere Informationen: www.innsbruck.info

Naturschauspiel: Die „brennenden Lärchen“ auf dem Mieminger Plateau in der Region Innsbruck. © Innsbruck Tourismus, Klaus Kranebitter

Radfahren vorbei an Wein- und Apfelgärten: Durch das Weinland Steiermark führt eine gut 400 Kilometer lange Radrundtour

Wer den perfekten Mix aus sportlicher Betätigung, landschaftlicher Vielfalt und aufregender Kulinarik sucht, der ist in der Steiermark genau richtig. Genauer gesagt, auf der gut 400 Kilometer langen Weinland Steiermark Radrundtour, die je nach Lust und Kondition in sechs bis zehn Etappen entlang der Weinstraßen durch die Weinberge der Süd- und Oststeiermark führt. Feinschmecker werden sich freuen, denn auf der Strecke liegen zahlreiche Weingüter, Buschenschänken und Vinotheken. Nicht zu kurz kommen aber auch Tradition, Thermalwasser und Kernöl. Zum Beispiel lohnt sich ein Besuch in der Vinofaktur in Vogau, im Obstbaum-Museum Haus des Apfels in Puch oder in Thomas Hartlieb‘s Ölmühle.

Weitere Informationen: www.steiermark.com

Entlang der Weinstraße durch die Steiermark: eine Radrundtour für Feinschmecker und Weinliebhaber. © TV Bad Radkersburg, Bergmann

Herbstliche Bike-Highlights: Die MTB-Trails der Tiroler Zugspitz Arena gehören auf jede Touren-Hitliste

Gerade im Herbst juckt es viele Biker in den Finger (und Waden), wenn sie an die Tiroler Zugspitz Arena denken. Denn jetzt haben sich die Menschenmassen zurückgezogen und in der Approved Bike Area auf der Tiroler Seite der Zugspitze kommen Biker voll auf ihre Kosten. Ob gemütliche Talstrecke oder rasante Abfahrt, kurze Tour oder Zugspitzumrundung: Die Tiroler Zugspitz Arena bietet jedem Fahrer auf jedem Niveau die richtige Tour. Touren-Tipp: Noch einmal den Blindsee-Trail im bunten Herbst hinunter cruisen. Die Tour ist ein MTB-Highlight für Fortgeschrittene und zählt zu den 4 Great Trails in Tirol. Alle Strapazen werden mit einer atemberaubenden Aussicht belohnt.

Weitere Informationen: www.zugspitzarena.com

In der Tiroler Zugspitz Arena findet sich für Biker auf jedem Niveau die passende Tour. © Tiroler Zugspitz Arena, C. Jorda

Wandergenuss mit allen Sinnen: Goldener Herbst im Baiersbronner Wanderhimmel

Wenn in den hochgelegenen Alpen bereits die ersten Schneeflocken vom grauen Herbsthimmel rieseln, beginnt im Schwarzwald die vielleicht schönste Zeit zum Wandern. Ganze 550 Kilometer misst das Wegenetz im Baiersbronner Wanderhimmel, das sich im Herbst in voller Farbenpracht zeigt. Das Beste aber ist: Im kulinarischen Wanderhimmel verbinden sich die wunderbare Natur und die herausragende Küche Baiersbronns zu einem Genusspaket für alle Sinne. So warten unterwegs urige Hütten und Genussplätze sowie schmackhafte Schätze aus Baiersbronns Natur auf die Wanderer. Feinschmecker-Tipp: Eine Tour entlang des Genießerpfades Tonbachsteig mit Einkehr auf der Blockhütte des Fünf-Sterne-Superior-Hotels Traube Tonbach. In gemütlichem Ambiente werden hier deftige Spezialitäten und Stärkungen aus der Schwarzwaldregion serviert, darunter hausgemachte Eintöpfe und Flammkuchen.

Weitere Informationen: www.baiersbronn.de

Im Baiersbronner Wanderhimmel zeigt sich die Natur im Herbst in voller Farbenpracht. © Baiersbronn Touristik, Max Guenter

Genießen, Erleben, Bewegen: Der Genussherbst in Serfaus-Fiss-Ladis

Noch bis zum 22. Oktober 2023 steht die Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis ganz im Zeichen des herbstlichen Genusses. Die heimlichen Stars sind dieses Jahr die Pilze, die in Kochkursen von den Küchenchefs aus Serfaus, Fiss und Ladis in vielfältigen Variationen zelebriert werden. Doch das ist längst nicht alles: Die Region erstrahlt in herbstlichem Glanz, geschmückt mit Maiskolben, Kürbissen, alten Werkzeugen und Heuballen. Ganz nah erleben lässt sich der Genussherbst durch zahlreiche Veranstaltungen, die so bunt und vielfältig sind, wie der Herbst selbst.

Die Ausstellung Kunst am Berg auf dem Fisser Joch (bis 1. Oktober 2023) präsentiert lokale Künstler in Aktion, die Einblicke in ihre kreative Arbeit gewähren.

Das Golden Fine Arts Festival (11. bis 13. Oktober und 18. bis 20. Oktober 2023) vereint kulinarische Freuden, Kunst und Musik mit über 15 Live-Bands verschiedener Genres, von Jazz über Blues bis hin zu Funk und Volksmusik.

Für Nostalgiker und Technikenthusiasten ist das Traktoren- und Oldtimertreffen (8. bis 10. September 2023) ein absolutes Highlight, bei dem historische Fahrzeuge glänzen und die Vergangenheit wieder auflebt.

Wer die herbstlichen Tiroler Berge aktiv erleben möchte, hat beim Wandern und Biken eine Fülle von Möglichkeiten. Das Tiroler Hochplateau bietet sowohl Genusstouren als auch anspruchsvolle Gipfeltouren für Wanderer und Biker jeden Levels – einschließlich Familien mit Kindern und Kinderwagen.

Weitere Informationen: www.serfaus-fiss-ladis.at/de/News-Events/Genussherbst

In Serfaus-Fiss-Ladis ist noch bis zum 22. Oktober der Genussherbst in vollem Gange. © Serfaus-Fiss-Ladis Marketing GmbH, Andreas Kirschner

Feuerwerk der Farben: In den Vogesen erstrahlen Weinberge und Wälder in den unterschiedlichsten Schattierungen von Rot über Orange bis Gelb

Herbstmorgen im Elsass. Oft wabert dichter Nebel aus dem Rheintal zu den Vogesen herüber und taucht alles in ein diffuses Licht. Doch schon die ersten Sonnenstrahlen lassen das Wolkenmeer verblassen. Nach den heißen Sommermonaten erholt sich die Natur und explodiert in tausend Farben. In den hügeligen Weinbergen hängen grüne und rote Trauben an den Reben und die Blätter zittern in der leichten Brise. In lichten Kastanienhainen liegen stachelige Kugeln am Boden, Buchenwälder leuchten in vielen Gelb- und Orangetönen, Kiefern duften und laden auf bemoosten Felsen zu einer Rast. Jetzt beginnt die vielleicht schönste Jahreszeit auf der anderen Seite des Rheins – ein richtiger Altweibersommer. Genießer erkunden die Weinrouten und verkosten die feinen Tropfen. Übernachtungs-Tipp: Der exklusive Campingplatz Huttopia Wattwiller liegt an der Weinstraße. Er lockt mit einem überdachten Pool, schönen Stellplätzen und komfortablen Mietunterkünften. Bis zum 5. November 2023 hat der Naturcampingplatz geöffnet.

Weitere Informationen: www.huttopia.com

Bis zum 5. November kann man bei Huttopia Wattwiller direkt an der Weinstraße campen und den Herbst in vollen Zügen genießen. © Sébastien Plisson

Paznaun schickt Sommersaison mit der Eventreihe „Golden Summits“ in die Verlängerung

Wandern, Biken, Kulinarik und besondere Sport-Highlights – mit den Golden Summits erleben Paznaun-Gäste bis 15. Oktober 2023 einen verlängerten goldenen Herbst mit spannenden Events und facettenreichem Aktivitätenprogramm. Was in den Orten Galtür, Ischgl, Kappl und See alles geboten ist? Die herbstliche Paznauner Bergwelt erkunden und vielleicht auch das ein oder andere Neue ausprobieren. Sportlicher Mitmach-Höhepunkt ist in See das Paraglide Weekend mit einem Staffel-Triathlon GEIGERMAN vom 6. bis 8. Oktober. Wanderer entdecken mit geführten Touren oder sportlichen Bike & Hike-Angeboten versteckte Natur-Juwele und erkunden die facettenreiche Paznauner Bergwelt. Gourmets pilgern bis Ende September auf den sieben Genussrouten des Kulinarischen Jakobswegs zum Hochgenuss oder lassen sich am 30. September in Galtür ausgezeichnete Erzeugnisse der Internationalen Almkäseolympiade schmecken.

Weitere Informationen: www.paznaun-ischgl.com

Die Golden Summits bieten im Herbst die perfekte Gelegenheit das Paznaun zu erkunden und spannende Events zu besuchen. © TVB Paznaun – Ischgl

KONTAKT