Passion für Passstraßen

Bei der Oldtimer Rallye „Die Osttirol“ lernen Liebhaber von historischen Fahrzeugen und modernen Sportwagen vom 18. bis 25. September 2022 die ein...

Tourismus
17.02.2022 | Osttirol

Passion für Passstraßen

Bei der Oldtimer Rallye „Die Osttirol“ lernen Liebhaber von historischen Fahrzeugen und modernen Sportwagen vom 18. bis 25. September 2022 die einzigartige Natur Osttirols kennen. Sie erkunden in acht Tagen die schönsten Alpenstraßen der Region.

Nichts ist verpflichtend, alles ist möglich – so lautet das Motto der beliebten Rallye „Die Osttirol“. Zum ersten Mal treffen sich vom 18. bis 25. September 2022 Besitzer von Oldtimern, Classic Cars und Motorrädern bis Baujahr 1992 sowie Liebhaber von Exklusiv- und Sportwagen bis Baujahr 2022, um stressfrei ihrem liebsten Hobby nachzugehen. Fahrzeuge unter 50 PS sollten allerdings nicht an den Start gehen, denn Pass für Pass überwinden die Kurvenjäger in acht Tagen 25.000 Höhenmeter und berauschen sich an 1.000.000 Kehren. Ständiger Begleiter sind dabei die unbändige Natur Osttirols und der Charme der wilden Dolomiten.

Stressfrei Osttirol erkunden

Start und Ziel erfolgen täglich beim Grand Hotel Lienz. Im Gegensatz zu vielen anderen Rallyes gibt es täglich nur zwei Zeitprüfungen (Durchschnittszeiten), damit den Teilnehmern genügend Raum für individuelle Erlebnisse und Entdeckungen bleibt. Denn: „Die Osttirol“ ist kein klassisches Rennen, sondern eine stressbefreite Fahrt durch herrliche Landschaften, über abenteuerliche Pässe und durch unberührte Täler. So ist das Roadbook lediglich eine Empfehlung für besonders reizvolle Strecken, jedoch nicht verpflichtend. Wer möchte, kann sogar mal einen Tag im Grand Hotel Spa verbringen. Highlights sind die zwei Quarter Mile Prüfungen am Flugplatz Lienz und der gemütliche Hüttenabend in den Lienzer Dolomiten.

Naturgenuss und pures Fahrvergnügen

Bislang blicken die Veranstalter des Automobil Veteranen Club Austria und der Tourismusverband der Durchführung des Events positiv entgegen. „In diesem Jahr steht pures Fahrvergnügen im Vordergrund“, sagt Franz Theurl, Obmann des TVB Osttirol. „Außer unserem Tourismusverband gibt es weder Sponsoren noch bezahlte C-Promis oder Werkteams. Auch entfallen die oft zeitraubenden Stopps in Dörfern mit Ansprachen und Reden.“ Die Nennfrist für „Die Osttirol“ fällt auf den 31. Mai 2022. Aber: Niemand muss sich Sorgen um das Startgeld machen. Sollte die Veranstaltung nicht stattfinden können, erstatten die Veranstalter das Geld zurück.

Anmeldung

Die Ausschreibung berücksichtigt sowohl die Unterkunft im 5-Sterne Grand Hotel Lienz, aber auch alle anderen Unterkünfte in Osttirol. Die Kosten pro Team (zwei Personen) liegen ohne Hotel bei 956 Euro, mit Unterkunft im Grand Hotel Lienz im Doppelzimmer bei 1.838 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind unter anderem: Halbpension, ein Hüttenabend mit Musik, Spa mit Sauna, Mautgebühren, Autobahnvignette und ein Barbecue Evening im Grand Hotel Lienz und vieles mehr.

Zur Anmeldung: www.avca.at/dieosttirol

Weitere Informationen unter www.osttirol.com und www.avca.at

Über Osttirol

Osttirol mit der Bezirkshauptstadt Lienz und 32 Gemeinden gliedert sich in vier Regionen: Die Nationalpark-Region Hohe Tauern und das Defereggental im Norden, die Lienzer Dolomiten im Südosten und das Hochpustertal im Südwesten. Staufreie und winterfeste Anfahrt über die Felbertauernstraße; Ski & Fly mit dem Airportshuttle vom Flughafen Klagenfurt, Salzburg bzw. Innsbruck nach Osttirol.

KONTAKT