Schwarzwälder Gespür für den Schnee

Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Skifahren: im Winter verwandelt sich der Nordschwarzwald rund um Baiersbronn in ein Paradies für Schneesportler....

Tourismus
16.11.2021 | Baiersbronn

Schwarzwälder Gespür für den Schnee

Ob Langlaufen, Schneeschuhwandern oder Skifahren: im Winter verwandelt sich der Nordschwarzwald rund um Baiersbronn in ein Paradies für Schneesportler. Ein Dorado fern von Remmidemmi, wo jeder Gast die weiße Jahreszeit ungestört erleben kann.

Sobald die Temperatur fällt, steigt die Lust auf Winteraction. Wenn dann die ersten Flocken vom Himmel segeln, sind Kinder kaum mehr zu halten. Und auch Erwachsene stehen in den Startlöchern und holen die Wintersportausrüstung aus dem Keller. Spätestens jetzt stellt sich die Frage, wo es dieses Jahr in den Urlaub hingehen soll. Doch warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Wintersportglück praktisch vor der Haustüre zu finden ist? In Baiersbronn im Nordschwarzwald warten erstklassige Wintersportmöglichkeiten und großartiger Service auf die Gäste. Nirgends wandert man so abgeschieden, beobachtet Tiere so ungestört und kann dabei noch kostenlos Skifahren. Fünf Erlebnisse rund um Baiersbronn, die Sie dieses Jahr nicht verpassen sollten:

BAI_Winterwandern(c)Baiersbronn Touristik, Ulrike Klumpp
BAI_Winterwandern © Baiersbronn Touristik/Ulrike Klumpp
BAI_Schneeschuhwandern(c)Baiersbronn Touristik, Ulrike Klumpp (2)
Winter 2015 © Baiersbronn Touristik/Ulrike Klumpp

Winterwandern: Auf leisen Sohlen dem Winter auf die Pelle rücken

Keine Lust auf Latten, Pisten oder Loipen? Immer mehr Winterurlauber erkunden die weiße Glitzerwelt am liebsten zu Fuß. Kostengünstig, mit festem Schuhwerk und wenig alpinen Risiken. Auch rund um Baiersbronn avanciert Winterwandern zum beliebten Wintersport. Kein Wunder, denn die gedämpfte Stille des verschneiten Nationalparks strahlt eine fast meditative Ruhe aus und zieht selbst Einsteiger in den Bann der tief verschneiten Natur. Übrigens, ab einer Schneehöhe von 10 Zentimeter werden die Wege sogar präpariert. Und wenn der Magen knurrt? Etwas Feines für den Gaumen gibt es in den ganzjährig geöffneten Wanderhütten, wo sich Winterwanderer mit regionalen Spezialitäten stärken können.

Schneeschuhwandern: Mit Nationalpark-Ranger den Tieren auf der Spur

Wer noch tiefer in die Geheimnisse des Winters eintauchen möchte, der begibt sich mit einem Ranger im Nationalpark Schwarzwald auf Spurensuche im Schnee. Ausgerüstet mit Schneeschuhen und Spektiv geht es lautlos in rund 2,5 Stunden durch die unberührte Wildnis. Ganz nebenbei erfahren die Teilnehmer, wie die Tiere in der kalten Jahreszeit überleben. Wie etwa der Dachs zu seinem Winterspeck kommt, oder wo der Siebenschläfer sein Lager hat.

Weitere Informationen unter: www.nationalpark-schwarzwald.de

BAI_Langlaufen(c)Baiersbronn Touristik, Ulrike Klumpp (2)
Ob Hobby-Langläufer oder Profi: rund um Baiersbronn locken Loipen für Jeden. © Baiersbronn Touristik/Ulrike Klumpp

Langlaufen: Ganzkörper-Workout auf schmalen Latten

Wer nicht auf Ski verzichten, aber den Schwarzwald achtsam und hautnah erleben möchte, der gleitet auf einer der vielen Loipen durch die unberührte Natur. Längst ist Langlaufen nicht mehr so spießig wie viele mal dachten. In Gegenteil. Langlaufen ist ein Ganzkörper-Workout für jedermann und –frau und im Nordschwarzwald sieht man auch viele Kinder und Jugendliche in den Loipen. Ob Hobby-Langläufer oder Profi, rund um Baiersbronn locken zahlreiche Loipen, in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Tipp: In Obertal-Buhlbach gibt es sogar eine Flutlichtloipe.

Skifahren: Kostenfreie Pistengaudi mit Schwarzwald Plus

Ob Ski oder Snowboard, ob Kinder oder Erwachsene: In Baiersbronn bekommen Urlauber mit der Gästekarte Schwarzwald Plus den Tagesskipass geschenkt und können bei ausreichender Schneelage die Pisten rund um Baiersbronn und Freudenstadt erkunden. Kinder von drei bis 15 Jahren nehmen mit Schwarzwald Plus zudem die gesamte Saison über an kostenlosen Skikursen teil. Und das Wintersportequipment für die ganze Familie kann dank der Gästekarte ganz einfach in allen teilnehmenden Wintersportgeschäften kostenfrei ausgeliehen werden. Außerdem inkludiert: Flutlichtskifahren.

Weitere Informationen unter: www.schwarzwaldplus.de

SWP_Skifahren_c_Stefan Kuhn Photography
Mit Schwarzwald Plus kann das Wintersportequipment kostenfrei in teilnehmenden Wintersportgeschäften ausgeliehen werden. © Stefan Kuhn Photography

Rodeln: Auf scharfen Kufen den Hand hinunter

Auf die Rodel, fertig, los! Wer Schnee und schnelle Abfahrten liebt und gemeinsam Spaß erleben möchte, der sollte unbedingt eine Rodelpartie einplanen. Allein in Baiersbronn sind im Winter drei Bahnen präpariert. Und wer keinen Schlitten hat? Kein Problem, denn in den lokalen Sportgeschäften können Schlitten ausgeliehen werden. Übrigens – mit der Gästekarte Schwarzwald Plus in den teilnehmenden Wintersportgeschäften sogar kostenlos.
 
Weitere Informationen zum Winterurlaub in Baiersbronn im Schwarzwald unter www.baiersbronn.de.

BAI_Rodeln(c)Baiersbronn Touristik, Max Guenter
Allein in Baiersbronn sind im Winter drei Rodelbahnen präpariert. © Baiersbronn Touristik/Max Günter

Über Baiersbronn

Die Gemeinde Baiersbronn im Nordschwarzwald ist Baden-Württembergs größte Tourismus-Gemeinde. Sie besteht aus neun Ortsteilen mit 14.500 Einwohnern. Die beiden Marken „Genussraum für die Seele“ und „Wanderhimmel“ bringen die touristischen Schwerpunkte Baiersbronns auf den Punkt: Kulinarik von der regionalen Spezialität bis zur Drei-Sterne-Küche (höchste Sternedichte Deutschlands), ein umfangreiches Aktiv-, Wellness- und Familienangebot sowie ein vorbildliches Wanderwegenetz. Dieses umfasst 550 Kilometer Wanderwege, zum Teil mit thematischem Schwerpunkt, Premium- oder Qualitätsauszeichnung.

KONTAKT