Von der Schiene auf die Loipe

Langlaufen in der Olympiaregion Seefeld. Das bedeutet: unendliche Weiten! Sagenhafte 245 präparierte Loipenkilometer warten auf dem Seefelder Sonnenp...

Tourismus
31.01.2022 | Region Seefeld

Von der Schiene auf die Loipe

In der Olympiaregion Seefeld lassen sich Langlauf-Urlaub und ökologische Anreise hervorragend kombinieren.

Olympiaregion Seefeld_(c)Anton-Hiltpolt-ICE-Bahnhof-Seefeld-Weihe (3)
Mit dem ICE bis kurz vor die Loipe: Seefeld macht’s möglich. © Olympiaregion Seefeld

Langlaufen in der Olympiaregion Seefeld. Das bedeutet: unendliche Weiten! Sagenhafte 245 präparierte Loipenkilometer warten auf dem Seefelder Sonnenplateau auf Skater, Klassiker und Skiwanderer. Und die lassen sich wunderbar nachhaltig erreichen: Denn seit vorletztem Winter bietet die Deutsche Bahn ICE-Direktverbindungen von Norddeutschland direkt nach Seefeld an. Das Ziel: der höchstgelegene ICE-Bahnhof der Welt! Mit 100 Prozent Ökostrom. Der Bahnhof von Seefeld befindet sich direkt neben der Fußgängerzone – kurze Wege ins Langlaufglück sind also garantiert. Anreise mit dem ICE statt mit dem eigenen PKW bedeutet: Kein Stau, kein Stress, dafür Klimaschutz und Komfort auf dem Weg in den Süden. Mit bis zu 300 Sachen saust man tiefenentspannt in rund 9 Stunden von Hamburg, in unter 10 Stunden von Dortmund und in knapp 6 Stunden von Frankfurt in den Langlaufhimmel in Seefeld in Tirol. Tickets von Deutschland nach Seefeld gibt’s übrigens schon ab 39,90 Euro! In Seefeld angekommen, heißt es dann: kurze Wege ins Langlaufglück! Die Loipen liegen manchmal in Schneeballwurfentfernung vom Hotel weg. Ansonsten fahren natürlich auch der Hotel-Shuttle oder der Ski-Bus.

Olympiaregion Seefeld_Wildmoos Runde_c_ORS_Stephan Elsler_9
Über 240 Kilometer an Loipen warten auf Langläufer in der Olympiaregion Seefeld. © Olympiaregion Seefeld

Langlaufen in Seefeld = Loipenspaß für alle

Ob Einsteiger oder Profi – täglich von 9 bis 16:30 Uhr warten bestens präparierte Loipen auf alle Langlauf-Fans. Los geht der Spaß schon sehr früh im Winter. Der Toplage auf 1.200 Metern Höhe und des schneereichen Mikroklimas auf dem Plateau sei Dank. Und falls Frau Holle doch mal zum Saisonstart Urlaub macht, gibt’s hier oben für alle Fälle sogar eine „Snowfarmingloipe“. Sogar eine spezielle Loipen für barrierefreies Schlittenlanglaufen gibt es in der Olympiaregion. Untertags keine Zeit fürs Langlaufen? Kein Problem in Seefeld! Die qualitätsgeprüften, beleuchteten Nachtloipen warten von Montag bis Freitag von 17 bis 20 Uhr, dienstags sogar bis 22 Uhr auf nimmermüde Rundendreher. Täglich aktuelle Informationen und Neuigkeiten gibt’s im Loipenbericht auf www.seefeld.com sowie direkt auf den Loipen vom einzigartigen Loipenservice.

Olympiaregion Seefeld_Vollmondskating_c_Olympiaregion Seefeld5
Im stimmungsvollen Fackelschein die letzten Runden des Tages drehen. © Olympiaregion Seefeld

Mondpropaganda: bei Vollmond durch die Nacht skaten

Lust auf ein einmaliges Sport-Abenteuer? Wenn im Januar, Februar und März der Mond am hellsten leuchtet, treffen sich langlaufende Nachteulen zum „Vollmond Skating“ in Seefeld. Dabei verwandelt sich das idyllische Wildmoos-Plateau in eine einzigartige Event-Area unter dem Sternenzelt – Fackeln, Feuerstellen und musikalische Umrahmung inklusive. Los geht’s um 18 Uhr am Olympiabad in Seefeld, wo ein Bus alle Teilnehmer ins Wildmoos chauffiert. Hier warten stimmungsvolle Atmosphäre und eine sportliche Herausforderung: die 1,8 km lange „Torfstich“-Loipe (A3), die an der urigen Wildmoosalm vorbeiführt. Illuminiert werden beide Loipen von unzähligen Fackeln. Und dem Vollmond. Für Verpflegung und zum Aufwärmen steht die Wildmoosalm parat, zurück geht es mit dem Bus ab 21 Uhr. Die Teilnahme ist begrenzt. Anmeldung unter www.seefeld.com/events.

Über Region Seefeld

In der Region Seefeld sind die Alpen echt einzigartig: Sie umrahmen die Natur, statt sie einzunehmen. Hier öffnet sich die Landschaft von der Zugspitze sonnig nach Süden, gibt natürlicher Vielfalt und wahrer Lebensfreude Raum. So wild und wunderschön, mit nur einem Schritt steht man schon mittendrin. Zwischen Berg und Tal, Wald und Wiese, Luft und Wasser erstreckt sich Tirols schönstes Hochplateau. Willkommen auf 1.200 Metern, wo echte Vielfalt wartet!

Seefeld, Leutasch, Mösern, Reith und Scharnitz: Fünf idyllische Ortschaften umfasst Tirols einzigartiges Hochplateau. Jeder Ort erzählt seine eigenen Geschichten, birgt besondere Erlebnisse und weiß mit vielfältigen Abenteuern zu begeistern. Gemeinsam bilden die fünf Orte ein eindrucksvolles Urlaubsparadies in atemberaubender Naturlandschaft.

Die lokale Vielfalt an Sport- und Freizeitmöglichkeiten am Hochplateau ist schier grenzenlos, im Sommer und Winter warten echte Abenteuer, spannende Erlebnisse und wohltuende Entspannung. Die Natur und der Genuss stehen im Fokus der Region Seefeld – zwischen unzähligen Aktivitäten und echter Erholung, ausgezeichneter Kulinarik und abwechslungsreichen Events, 365 Tage im Jahr.

www.seefeld.com

KONTAKT