Erste Highline-WM in Laax

Vom 15. bis 17. Juli 2022 findet die erste Weltmeisterschaft im Highlinen statt. Ort des Geschehens: die legendäre Gipfelstation Galaaxy am Crap Sogn...

Tourismus
05.07.2022 | LAAX

Luftige Premiere: Erste Highline-WM in Laax

Vom 15. bis 17. Juli 2022 findet die erste Weltmeisterschaft im Highlinen statt. Ort des Geschehens: die legendäre Gipfelstation Galaaxy am Crap Sogn Gion hoch über LAAX. Schwindelerregend: 30 Slackliner:innen küren in den Disziplinen Freestyle und Speed die ersten Weltmeister in der Highline-History. Auch sechs deutsche Teilnehmer:innen sind am Start.

Die allererste Highline Weltmeisterschaft steigt standesgemäß an einem der spektakulärsten Orte der Bündner Bergdestination: an der sagenhaften Galaaxy, die einer Space Station gleich auf der Gipfelstation des Crap Sogn Gion hoch über den Dächern von LAAX schwebt. Hier treffen sich vom 15. Bis 17. Juli 2022 die 30 weltbesten Athletinnen und Athleten auf zwei parallel gespannten Highlines von je 65 Metern Länge und zeigen ihre unfassbaren Kunststücke. Mit dabei ist unter anderem als deutscher Vertreter Sebastian Egger aus Wolfratshausen in Bayern.

Wer Slackline als nette Balanceübung zehn Zentimeter über der Blumenwiese kennt, kennt Highlinen noch nicht. Wie der Name schon sagt: Highlinen ist Slacklinen in der Höhe, wobei die Athleten mit Klettergurt Seil und Aluminiumring (der sogenannten Leash) gesichert sind. In der Disziplin „Freestyle Highline“ kämpfen Mann gegen Mann und Frau gegen Frau. In der Diszipin „Speed Highline“ wischen die Slackliner:innen dann alle Gendergrenzen beiseite und starten gemeinsam. Gleichberechtigung zeigt sich dann auch bei den Preisgeldern. Die sind nämlich bei den wagemutigen Damen und Herren auf den ersten drei Plätzen gleich. Am Freitag, den 15.Juli findet die Quali im Speed and Freestyle statt, am Samstag, den 16. Juli das Finale Speed und die Viertelfinals Freestyle sowie am Sonntag, den 17. Juli das Freestyle Finale.

LAAX_Slackline-WM_c_Swiss Slackline
Beim Slacklinen ist Konzentration gefragt. © Swiss Slackline

LAAX schreibt Highline-History: live dabei bei der ersten Weltmeisterschaft

Der Eintritt für Besucher ist kostenlos, es muss lediglich die Bergfahrt zum Gipfel bezahlt werden. Aber die lohnt nicht nur wegen der allerersten WM der Highline-History, sondern auch wegen der atemlos-spektakulären Hochgebirgs-Szenerie rund um die Bergstation Crap Sogn Gion. Wanderschuhe, Fernglas und Sonnencreme nicht vergessen! Übrigens: Rund um den Crap Sogn Gion wird für das WM-Wochenende ein vielfältiger Freestyle-Slackline-Park mit mobilen Slackboards, Tricklines, Longlines und Rodeolines aufgebaut. Der bleibt den ganzen Sommer über bestehen. So können auch Slackline-Neulinge nicht nur während der ersten Highline-WM, sondern den ganzen Sommer über einfach mal in die Luft gehen!

Über LAAX

Die Graubündner spielen in der Champions League der alpinen Ganzjahresdestinationen. Und das nicht ohne Grund: Hier setzt man seit einigen Jahren kompromisslos auf drei Karten: ökologische Nachhaltigkeit (Greenstyle), Freestyle und Digitalisierung. Mit Erfolg, denn im Alpentourismus gilt LAAX in allen drei Disziplinen als absoluter Vorreiter. LAAX ist junggeblieben. Und vieles hier erinnert an die alpine Version der Surf- und Skatekultur Kaliforniens. Ob du Dich also für den Nachhaltigkeits-Primus, das Mountainbike-Mekka, den Hiker-Heaven, das UNESCO Welterbe oder die alpine Digitalisierung interessierst – in LAAX wirst du fündig!

www.laax.com

KONTAKT