SYDNEY WORLDPRIDE 2023 – TICKETVERKAUF STARTET AB MITTE JULI

Im kommenden Jahr findet in Sydney die World Pride 2023 statt. Die erste LGBTQ-Pride auf der Südhalbkugel ist mit farbenfrohen Events, viel Musik und...

Tourismus
28.06.2022 |

Sydney WorldPride 2023 – Ticketverkauf startet ab Mitte Juli

Im kommenden Jahr findet in Sydney die WorldPride 2023 statt. Die erste LGBTQ-Pride auf der Südhalbkugel ist mit farbenfrohen Events, viel Musik und Kultur eines der Highlights in New South Wales. Der Ticketverkauf für die Pride in Sydney startet im Juli.

Endlich darf wieder groß gefeiert werden! Vom 17. Februar bis 5. März 2023 findet die Sydney WorldPride, in der weltoffenen Metropole Sydney statt, die in diesen Tagen zum Epizentrum der LGBTQ-Szene auf der Südhalbkugel wird. Als Vorbote für diesen Megaevent versammelten sich am 24. Juni 2022 rund 1.111 Sydneysiders, Freiwillige und LGBTQ-Freunde auf den Stufen des Sydney Opera House und bildeten gemeinsam eine riesige menschliche Progress-Flag in Regenbogenfarben. „Mit der Sydney WorldPride 2023 freuen wir uns sehr, die queere Community in Australien zu begrüßen. Wir alle bei Tourism Australia sind begeistert, die Sydney WorldPride 2023 und ihre Partner zu unterstützenWir alle bei Tourism Australia sind begeistert, die Sydney World Pride 2023 und ihre Partner zu unterstützen“, sagt Phillipa Harrison, Managing Director von Tourism Australia und Vorstandsmitglied von Sydney WorldPride. „Wir möchten der Welt zeigen, dass Australien ein inklusives, vielfältiges und gastfreundliches Reiseziel ist.“ Der Ticketvorverkauf beginnt am 11. Juli 2022 und ab 15. Juli startet der offizielle Verkauf der begehrten Tickets.

Australien_Sydney WorldPride_Human Pride Flag_Sydney Opera House_(c) Daniel Boud
Über 1.000 Sydneysiders, Freiwillige und LGBTQ-Freunde versammelten sich vergangenen Freitag auf den Stufen des Sydney Opera House und bildeten gemeinsam eine riesige menschliche Progress-Flag in Regenbogenfarben.
© Daniel Boud

Der Puls der queeren Szene

Bereits vor 44 Jahren fand der erste Sydney Gay and Lesbian Mardi Gras statt. Im Rahmen der Pride wird die Metropole den Puls der queeren Szene noch schneller schlagen lassen. „Die Sydney WorldPride 2023 ist ein Mega-Mardi Gras mit Hunderten von Veranstaltungen in der ganzen Stadt, darunter auch an den legendärsten Orten Sydneys, vom Bondi Beach über die Harbour Bridge bis zum Sydney Opera House“, sagt Kate Wickett, CEO der Sydney WorldPride. Weitere Highlights sind die Bondi Beach Party, bei der 12.000 Besucher erwartet werden oder die Sydney WorldPride Human Rights Conference – die größte LGBTQIA+ Menschenrechtskonferenz, die jemals im asiatisch-pazifischen Raum stattgefunden hat. Eines ist sicher: Die WorldPride 2023 wird einer der bedeutendsten, internationalen Events in New South Wales seit den Olympischen Spielen im Jahr 2000 werden. Grund genug für die australische Tourismusindustrie, sich auf Touristen aus aller Welt zu freuen. „Tourism Australia wird mit Reiseveranstaltern und Organisationen auf nationaler Ebene zusammenarbeiten, um LGBTQIA+-freundliche Reiseerlebnisse zu präsentieren und sicherzustellen, dass Australien weiterhin als integratives Reiseziel für alle internationalen Reisenden angesehen wird“, so Phillipa Harrison weiter.

Abwechslung in den Metropolen

Australien ist bekannt für seine bunt gemischte Bevölkerung und seine freundlichen Menschen. Die Antidiskriminierungsgesetze machen das Land zu einem idealen Reiseziel für die LGBTQIA-Community, Verbündete, Freunde und Familien. Die Regenbogen-Flagge weht das ganze Jahr über dem Kontinent und in vielen, großen australischen Städten finden regelmäßig Veranstaltungen und Festivals statt, die sich speziell an die LGBTQI-Community richten. So ist auch Perth ein Magnet für queere Menschen, die im November vom PrideFEST angezogen werden. Sie ist die größte Parade in Westaustralien und bringt Tausende auf die Straßen in einem Meer aus Regenbogenfarben. Ein echtes Highlight ist das skurrile Dark Mofo im tasmanischen Hobart. Veranstalter ist das Museum of Old and New Art, das bei diesem Winterfestival jahrhundertealte Rituale der Wintersonnenwende aus einer modernen, künstlerischen Perspektive betrachtet. Wichtiger Bestandteil des Festivals sind die zum Nachdenken anregenden LGBTQIA+ Installationen und Erlebnisse.

Australien_Sydney World Pride_Sydney Opera House (c) Getty Images
Die Message der bunten und queren Szene ist Solidarität, Gleichberechtigung und Akzeptanz.
© Getty Images

Tolerante Orte und Festivals im Outback

Wer die Regionen außerhalb der großen Metropolen kennenlernen möchte, muss nicht auf kulturellen Glanz und Kreativität verzichten. Auch in den Outbacks pulsiert das Leben. Die schmucken Städte mit ihren toleranten Einwohnern werden immer mehr zum Ziel von Künstlern und Freidenkern. So hat die Stadt Broken Hill im Outback von New South Wales, sie ist bekannt als Schauplatz des australischen Filmklassikers „Priscilla Queen of the Desert“, ein eigenes LGBTQIA+ Festival Broken Heel (8.-12. September 2022). Das Red Centre of Australia glänzt mit Pailletten beim FabAlice Festival (20.-23. März 2023). Die familienfreundliche Veranstaltung in Alice Springs lässt mit farbenfrohen Drags, Kabaretts und Nachtmärkten die Stimmen der LGBTQIA+ Menschen zu Wort kommen. In einen Regenbogen verwandelt sich die rote Erde von Broome, wenn die Initiative Frock Ya Shop die Menschen dazu bestärkt, ihren Lebensmut und ihre Neigung durch Kleidung auszudrücken. Die mehrwöchige Veranstaltung beginnt mit einer inklusiven Mardi Gras Party gefolgt von Events für Minderjährige, Kabaretts und Poolpartys. Tipp: Erwachsene, die fern von Trubel und Tumult sie selbst sein wollen, buchen sich im Turtle Cove Resort in Queensland ein. Australiens einziges LGBTQIA+ Resort liegt umgeben von Daintree-Regenwald direkt am Great Barrier Reef und bietet sogar Suiten direkt am Strand.

LGBTQIA+ Szene das ganze Jahr über

Am Ende bleibt noch eine wichtige Frage offen: Wie lebendig ist die australische LGBT-Szene das restliche Jahr über? Sprich: Wie viele Ausgehmöglichkeiten, also Bars, Clubs und wie viele LGBT-Events werden geboten? Kurz gesagt: Genügend. Australien ist voll von Lokalen, Bars und Clubs, die garantiert jedem Besucher alles bieten, von leckerem Essen bis hin zu köstlichen Cocktails. Zum Beispiel besuchen LGBTQIA+-Reisende in Perth gerne die Vororte Maylands und Bayswater, die liebevoll auch Gaylands und Gayswater genannt werden. Dort liegen der Connections Nightclub und das The Court Hotel, in denen regelmäßig Drag-Auftritte stattfinden. In Darwin gehört der Gulumerrdgen’s Throb zu den besten Nightclubs überhaupt und erweist den Menschen der LGBTQIA+-Gemeinschaft Respekt und Stolz. Um Mitternacht finden regelmäßig fabelhafte Shows mit talentierten queeren Künstlern statt. Zu guter Letzt hat Melbourne eine starke Anziehungskraft auf queere Menschen. Vor allem auf solche, die nicht nur ein blühendes Nachtleben, sondern auch kulinarische Höhepunkte suchen. Die lokale Szene trifft sich gerne im Gertrude Hotel, das im Zentrum von Fitzroy liegt. Essen, Trinken und Tanzen zu Live-DJs sind genauso magisch wie die tropische Bar im Obergeschoss. Ideal für laue australische Nächte.

Australien_Sydney World Pride Sydney Opera House (c) Getty Images
Australien ist bekannt für seine bunt gemischte Bevölkerung und seine freundlichen Menschen. Es finden regelmäßig Veranstaltungen und Festivals statt, die sich speziell an die LGBTQI-Community richten. © Getty Images

Über Tourism Australia

Malerische Küstenlinien, dichter Regenwald, das rote Outback und einheimische Tiere – wie Koala, Wombat und Känguru, kaum ein Land bietet derart faszinierende Landschaften und einzigartige Erlebnisse, wie Australien. Das Land liegt zwischen Indischen und Pazifischen Ozean und gliedert sich in sieben Regionen: Western Australia, Northern Territory, Südaustralien, Queensland, New South Wales, Victoria und Tasmanien.

KONTAKT